Sparen Sie wertvolle Zeit und Geld

Ganz gleich, ob Sie Mitarbeiter an mehreren Standorten schulen oder wichtige Kurse in Ihr turbulentes Tagesgeschäft integrieren. In kürzester Zeit unterweisen Sie alle Mitarbeiter in den geltenden Sicherheitsregeln. Wir nehmen Ihnen den kompletten Aufwand für die Organisation und Durchführung von gesetzlich geforderten Mitarbeiter-Unterweisungen ab - und Sie können sich beruhigt um Ihr Kerngeschäft kümmern. Die Inhalte der Online-Unterweisungen und die Unterweisungsdokumentation entsprechen exakt den gesetzlichen Anforderungen und rechtsverbindlichen Vorschriften der DGUV bzw. der Berufsgenossenschaften

Die Vorteile auf einen Blick

   - Minimaler Zeitaufwand                
   - Ortsunabhängiges Lernen            
   - Kein Personalbedarf                    
   - Kein administrativer Aufwand                     
   - Keine Kosten für Dozenten etc.               
   - Persönlicher Service und Support             
   - Tagesaktuelle Dokumentation           
   - Erreichbarkeit aller Mitarbeiter  

…und wie funktioniert das?

Alles ziemlich einfach

...weiter

…und das geht auch wirklich?

Wir haben nichts dem Zufall überlassen

...weiter

ARBEITSSCHUTZ - ALLGEMEIN

 

In der Rubrik Allgemein finden Sie Unterweisungen, welche sich mit Gefährdungen, dazugehörigen Schutzmaßnahmen und hintergründigem Wissen beschäftigen. Diese können in allen Bereichen auftreten wie Alleinarbeit, Erlaubnisscheine, Hautschutz, Lärm, Mutterschutz oder Sicherheitskennzeichnung.Kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten im Arbeitsschutz? Nach dem Arbeitsschutzgesetz sind sowohl Vorgesetzte als auch Beschäftigte für Ihre Sicherheit und derer Ihrer Kollegen/-innen verantwortlich. In den Themen „Arbeitsschutz – Rechte, Pflichten und Hintergründe für Beschäftigte“ sowie „Arbeitsschutz – Pflichten der Vorgesetzten“ erfahren Sie mehr zu den Verantwortlichkeiten.  

 

Auch diese Personenkreise werden mit speziellen Unterweisungen angesprochen: Werdende Mütter, Jugendliche, Fremdfirmenkoordinatoren und Sicherheitsbeauftragte. Weitere Schwerpunkte liegen in dieser Rubrik auf Gefährdungen, welche in allen Bereichen bzw. Branchen auftreten können. Ob es sich um Lärm, Sonneneinstrahlung, Schichtarbeit, Hautschutz oder Schnittverletzungen handelt, hier finden Sie Unterweisungen zu den „allgemeinen“ Gefahren.

 

Unterweisungen für Arbeitsschutz – Allgemein

 

  • - Alkohol, Drogen & Co. – für Beschäftigte
  • - Alkohol, Drogen & Co. für Vorgesetzte
  • - Alleinarbeit – Aber sicher!
  • - Allergien – Wissenswertes
  • - Arbeitsmedizinische Vorsorge – Wozu eigentlich?
  • - Arbeitsschutz – Pflichten der Vorgesetzten
  • - Arbeitsschutz – Rechte, Pflichten und Hintergruende fuer Beschaeftigte
  • - Erlaubnisscheine – Grundlagen
  • - Gefaehrdungsbeurteilung – Wissenswertes (für Führungskraefte)
  • - Gehen – Aber sicher!
  • - Haut – Die wichtigsten 2m2 Deines Lebens
  • - Hautschutz
  • - Jugendarbeitschutz – Wissenswertes
  • - Koordination im Unternehmen – Fremdfirmenkoordinator/-in Lärm
  • - Mutterschutz – für Arbeitgeber / Vorgesetzte
  • - Mutterschutz – für werdende Mütter
  • - Nachtarbeit – Aber sicher!
  • - Optische Strahlung – Vorsicht Sonne!
  • - Psychische Belastungen – Wissenswertes für Mitarbeiter
  • - Psychische Belastungen – Wissenswertes für Vorgesetzte
  • - Schnittverletzungen
  • - Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung
  • - Sicherheitsbeauftragte/r Sicherheitsbeauftragte/r – Wissenswertes für alle Beschäftigten
  • - Vibrationen und Schwingungen
  • - Zecken – Gefährliche Bisse!

BETRIEBSMITTEL

 

Welche Pflichten haben Arbeitgeber bezüglich der zu Verfügung gestellten Betriebsmittel und wie sind diese sicher zu gebrauchen? Informieren Sie sich in dieser Themenreihe über den richtigen Umgang mit Betriebsmitteln, wie z.B. Gerüsten, Leitern, Regalen, Gasflaschen und Werkzeugen.

 

Für die Verwendung von Betriebsmitteln gilt die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Sowohl die zur Verfügung gestellten Arbeitsmittel als auch deren Verwendung sind klar zum Schutz der Beschäftigten geregelt. So dürfen beispielsweise nur einwandfreie Betriebsmittel verwendet werden. Welche Anforderungen sonst noch gelten und wie die grundlegenden Schutzmaßnahmen bei der Verwendung von Arbeitsmitteln aussehen, sollten Sie zu Ihrer Sicherheit am Arbeitsplatz wissen.

 

Unter dieser Kategorie finden Sie Unterweisungen, welche sich rund um das Arbeiten mit Betriebsmitteln, deren Gefährdungen und Schutzmaßnahmen drehen. Neben der richtigen Handhabung von Leitern oder Werkzeugen, sind hier auch die Instandhaltungsthemen enthalten.

 

Unterweisungen für Betriebsmittel

 

  • - Aufzuege – Sicherer Umgang
  • - Batterien (stationär) – Sicherer Umgang
  • - Druckgeräte /-behälter – Sicherer Umgang
  • - Erdbaumaschinen – Sicherer Umgang
  • - Förderbänder – Sicherer Umgang
  • - Gasflaschen – Sicherer Umgang
  • - Gaswarneinrichtungen – Richtiger Umgang
  • - Gerüste (stationär) – Sicheres Arbeiten
  • - Gerüste und Arbeitsbühnen (fahrbar)
  • - Hochdruckreiniger – Sicheres Arbeiten
  • - Holzbearbeitungsmaschinen – Sicherer Umgang
  • - Hubarbeitsbühnen
  • - Instandhaltung – Anlagen und Maschinen
  • - Instandhaltung – Fahrzeuge (Teil 1)
  • - Instandhaltung – Fahrzeuge (Teil 2)
  • - Lasereinrichtungen – Sicherer Betrieb
  • - Leitern und Tritte
  • - Lockout – Tagout (LOTO)
  • - Pressen – Sicheres Bedienen (Metallverarbeitung)
  • - Presseneinrichter
  • - Regale – Sicheres Arbeiten
  • - Roboter – Sicherer Umgang
  • - Schlauchleitungen – Sicherer Umgang
  • - Schleifen – Aber sicher!
  • - Werkzeuge – Sicherer Umgang Teil 1
  • - Werkzeuge – Sicherer Umgang Teil 2
  • - Winden, Hub- und Zuggeräte – Sicherer Umgang
  • - Zerspanungsmaschinen – Sicherer Umgang
BRAND UND EXPLOSIONSSCHUTZ
 

Brand- und Explosionsschutz rettet Leben. Jedes Jahr passieren rund 3.500 Arbeitsunfälle, die auf Brände und Explosionen zurückzuführen sind. Wie Sie sich in einem Brandfall richtig verhalten und Explosionen vermeiden, erklären die Unterweisungen zum Thema Brand- und Explosionsschutzschutz.

 

Brände und Explosionen können verheerende Folgen haben: schwere Verletzungen, wirtschaftliche Verluste und im schlimmsten Fall Todesfälle. In dieser Rubrik finden Sie Unterweisungen, welche sich ausschließlich um die Vermeidung von Bränden/Explosionen und dem richtigen Verhalten im Brandfall drehen.

 

In der Brandschutzunterweisung lernen Sie beispielsweise welche Rolle beschädigte Elektrogeräte spielen und wie Sie mit einem Feuerlöscher richtig umgehen. Die Explosionsschutzreihe vermittelt neben den Grundlagen spezielle Umgangsweisen bei entzündbaren Flüssigkeiten, entzündbaren Stäuben und entzündbaren Gasen. Damit der Funke nur im Kopf überspringt, steht Ihnen außerdem die ELSTATIK-Reihe zur Vermeidung von elektrostatischen Zündgefahren für die Praxis und Technik zur Verfügung.

 

Unterweisungen für Brand und Explosionsschutz

 

  • - Brandschutz
  • - Elektrostatische Zündgefahren Praxisserie: Vermeidung elektrostatischer Gefahren in der Praxis (11 Themen)
  • - Elektrostatische Zündgefahren Theorieserie: Vermeidung elektrostatischer Gefahren (12 Themen)
  • - Explosionsschutz – Brennbare Flüssigkeiten
  • - Explosionsschutz – Brennbare Gase
  • - Explosionsschutz – Brennbare Stäube
  • - Explosionsschutz – Grundlagen
BÜRO
 

Wo sollte ein Büroarbeitsplatz Risiken bergen? Über die Gefahren im Büro- und am Bildschirmarbeitsplatz informiert Sie diese Unterweisungsreihe. Schwerpunkte liegen dabei auf der richtigen Einstellung von Schreibtischen, Bürostühlen und Bildschirmen, um Rücken- und Kopfschmerzen vorzubeugen.

 

Bürojobs sind ungefährlich? Dieser erste Eindruck täuscht, denn auch am Schreibtisch und vor dem Computer kann eine Menge schiefgehen, sodass die Gesundheit auf dem Spiel steht. Zum Beispiel bergen falsche Aufstellungen von Computerbildschirmen oder schlechte Lichtbedingungen Sehstörungen sowie Konzentrationsschwierigkeiten, während schlechte Bürostühle Rückenschmerzen verursachen können.

 

Darüber hinaus prognostizieren heiße Temperaturen sowie schlechte Luft Kreislaufbeschwerden sowie Kopfschmerzen, sodass Ihre Leistungen massiv abnehmen und Ihr gesundheitliches Befinden gefährdet sein kann. Mit unseren Unterweisungen für eine sichere Büroarbeit gehen Sie zahlreichen Risiken wie Hitze, falschen Sitzhaltungen sowie einem steifen Nacken aus dem Weg, sodass Sie entspannt und locker durch den Büroalltag kommen.

 

Unterweisungen für Büro

 

  • - Bildschirmarbeitsplätze
  • - Büroarbeiten – aber sicher!
  • - Hitze & Büroarbeit – Aber sicher!
ELEKTROTHEMEN
 

Kennen Sie alle Gefahren, die von Strom und elektrischen Betriebsmitteln ausgehen können? Unter den Elektrothemen finden Sie Unterweisungen zum richtigen Umgang mit Strom, zu den 5 Sicherheitsregeln für Elektrofachkräfte, zu dem sicheren Arbeiten mit elektrischen Betriebsmitteln und vielem mehr.

 

Elektrischer Strom kommt für uns ganz selbstverständlich aus der Steckdose und gibt den Antrieb für viele elektrische Geräte, welche wir privat und beruflich täglich benutzen. Die Gefahren, die der Strom mit sich bringt werden dabei häufig unterschätzt.

 

Unter den Elektrothemen finden Sie deshalb Unterweisungen zum richtigen Umgang mit Strom und den elektrischen Betriebsmitteln, die auf Baustellen und in Werkstätten zum Einsatz kommen. Ein weiterer Schwerpunkt sind Unterweisungen, die speziell an Elektrofachkräfte gerichtet sind. So werden z.B. die 5 Sicherheitsregeln und das sichere Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen detailliert erläutert. Mit freundlicher Unterstützung des GDV ist weiterhin ein 11-teiliger Themenkomplex zum Bereich der Elektrotechnik entstanden.

 

Unterweisungen für Elektrothemen

 

  • - Elektrische Betriebsmittel – bei erhöhter elektrischer Gefährdung
  • - Elektrische Betriebsmittel – ortsveränderlich
  • - Elektrischer Strom – Gefährdungsgrundlagen
  • - Elektrofachkräfte – Arbeiten an und in der Nähe unter Spannung stehender Teile
  • - Elektrofachkräfte – Die 5 Sicherheitsregeln
  • - Elektrofachkräfte – Schaltgespräch
  • - Elektromagnetische Felder
  • - Elektrotechnik – Organisation
  • - Elektrothemen-Komplex der GDV – (11 Teile!)
ENTSORGUNG
 

Rund 400 Millionen Tonnen Abfälle werden in Deutschland jährlich produziert. Diese Themenreihe beschäftigt sich mit der Vermeidung, Trennung und richtigen Entsorgung von Abfällen jeglicher Art, wie z.B. Glas, Papier, Bauabfällen, gefährliche Abfälle, Batterien und Elektroaltgeräten.

 

Die vorschriftsmäßige Entsorgung von Abfällen ist essenziell für den Umweltschutz und betrifft sowohl Privathaushalte als auch Unternehmen, damit unsere Natur intakt bleibt. Die Unterweisung „Abfall – Richtig entsorgen!“ richtet sich an alle Beschäftigten und erläutert die Entsorgung von Abfällen aller Art.

 

Außerdem sind in dieser Rubrik Unterweisungen für Wertstoffhöfe enthalten, die sich um die Entsorgung von Altbatterien und Elektroaltgeräten drehen. Diese speziellen Themen sind in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Umwelt Rheinland-Pfalz sowie mit dem DWA-Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland entstanden.

 

Unterweisungen für Entsorgung

 

  • - Abfall – Richtig entsorgen!
  • - Batterien – Richtig entsorgen (Allgemein)
  • - Batterien – Richtig entsorgen (Schutzmaßnahmen)
  • - Elektroaltgeräte – Richtig entsorgen (Teil 1)
  • - Elektroaltgeräte – Richtig entsorgen (Teil 2)
ERSTE HILFE
 

Erste Hilfe kann Leben retten, aber wissen Sie noch, wie Erste Hilfe geleistet wird? Die Unterweisungsreihe zum Thema Erste Hilfe im Betrieb frischt das Thema auf und zeigt Ihnen, welche Pflichten Sie haben, wie die Rettungskette abläuft und welche Maßnahmen Sie bei den einzelnen Verletzungen leisten müssen.

 

Jeder ist dazu verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten. Gerade in Unternehmen nimmt dies einen wichtigen Stellenwert ein, vor allem wenn Tätigkeiten mit Gefahren verbunden sind. Der Arbeitgeber muss dafür eine gewisse Ausstattung und Ersthelfer zur Verfügung stellen, sowie für die richtigen Schulungen sorgen.

 

Mit unseren Unterweisungen zur Ersten Hilfe im Betrieb können Sie das Wissen der Beschäftigten zu sämtlichen Erste-Hilfe-Maßnahmen wie z. B. zur stabilen Seitenlage, zur Herz-Lungen-Wiederbelegung, zu Verätzungen und Knochenbrüchen auffrischen. Denn die richtige Hilfeleistung an der Unfallstelle entscheidet sehr oft über Leben und Tod.

 

Unterweisungen für Erste Hilfe

 

  • - Erste Hilfe – Teil 1 (Allgemeines)
  • - Erste Hilfe – Teil 2 (Maßnahmen)
  • - Erste Hilfe – Teil 3 (Maßnahmen)
GEFAHRGUT
 

Jedes Jahr werden 350 Millionen Tonnen Gefahrgut in Deutschland transportiert. Schon kleine Unfälle können lebensgefährliche Verletzungen auslösen. Neben einem allgemeinen Thema zum Gefahrguttransport sind hier für alle beteiligten Personen wie z.B. Absender oder Verpacker spezielle Unterweisungen zu finden.

 

Dieser Themenkomplex ist auf die Beförderung von Gefahrgut über die Straße (ADR) ausgerichtet. In der Unterweisung „Gefahrguttransport – Grundlagen“ erhalten Sie das Basiswissen zum Gefahrguttransport. Die richtige Kennzeichnung, Begleitpapiere und Ausnahmeregelungen (freigestellte Mengen, 1.000-Punkte-Regel) sind drei der Schwerpunkte dieser in sam® enthaltenden Unterweisung.

 

An die Beteiligten Personen im Gefahrguttransport, vom Absender, über den Fahrzeugführer bis hin zum Empfänger, richten sich spezifische Unterweisungen. Damit jeder seine Aufgabe und Verpflichtung im Gefahrguttransport zielgerichtet vermittelt bekommt. Wie alle in sam® kostenfrei enthaltenden Unterweisungen, werden auch diese Themen immer rechtsaktuell – in diesem Falle auf das ADR – gehalten.

 

 Unterweisungen für Gefahrgut

 

  • - Gefahrguttransport – Absender und Verpacker
  • - Gefahrguttransport – Beförderer
  • - Gefahrguttransport – Empfänger und Entlader
  • - Gefahrguttransport – Fahrzeugführer
  • - Gefahrguttransport – Grundlagen
  • - Gefahrguttransport – Verlader und Befüller
GEFAHRSTOFFE
 

Kennen Sie den richtigen Umgang mit Gefahrstoffen? Ob entzündbare, reizende, ätzende, toxische, explosive, oxidierende oder umweltgefährliche Stoffe: Nutzen Sie diese Themenreihe neben der mündlichen Unterweisung zur intensiven Wissensvermittlung Ihrer Mitarbeiter.

 

Achtung! Gefährlich! Die Kennzeichnung mit Piktogrammen wie z.B. dem Totenkopf vermittelt uns sofort, dass wir es mit einem Gefahrstoff zu tun haben. Aber welche Regeln sind dann zum Schutz einzuhalten? In der Unterweisung „Gefahrstoffe – Sicherer Umgang“ lernen Sie, welche Gefahren, Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln im Allgemeinen für alle Gefahrstoffe gelten.

 

Außerdem stellen wir Ihnen zu den häufig vorkommenden Gefahrstoffen extra Unterweisungen zur Verfügung. Von Ammoniak, Benzol bis Wasserstoff: Unter unseren Gefahrstoffthemen finden Sie bestimmt das Richtige. Nutzen Sie unsere Unterweisungen zur intensiven Wissensvermittlung neben der vorgeschriebenen mündlichen Unterweisung gemäß Gefahrstoffverordnung.

 

 Unterweisungen für Gefahrstoffe

 

  • - Ammoniak – Sicherer Umgang
  • - Asbest – Sicherer Umgang
  • - Biologische Arbeitsstoffe – Sicheres Arbeiten
  • - CMR-Stoffe – Sicheres Arbeiten
  • - Flüssiggas – Sichere Verwendung
  • - Flusssäure – Sicherer Umgang
  • - Gase – Allgemeines
  • - Gase – Spraydosen und Kartuschen
  • - Gefahrstoff Benzol – Sicherer Umgang
  • - Gefahrstoffe – Chlor – Sicheres Arbeiten
  • - Gefahrstoffe – Sicherer Umgang
  • - GHS – Teil 1 – Die neue Gefahrstoffverordnung
  • - GHS – Teil 2 – Die neue Verordnung
  • - Hydraulikflüssigkeiten – Sicherer Umgang
  • - Kohlendioxid – Sicherer Umgang
  • - Kühlschmierstoffe – Allgemeines
  • - Kühlschmierstoffe – Schutzmaßnahmen
  • - Laugen und Säuren
  • - Legionellen – Hygiene an wasserführenden Systemen
  • - Lösemittel – Sicherer Umgang
  • - Mineralwolle – Dämmstoffe – Sicherer Umgang
  • - Nanomaterialien – Klein und gefährlich?
  • - Organische Peroxide
  • - REACH – Wissenswertes
  • - Sauerstoff – Umgang
  • - Schweißen – Schadstoffe
  • - Stickstoff – Sicherer Umgang
  • - Wasserstoff – Sicherer Umgang
HYGIENE IM UMGANG MIT LEBENSMITTELN
 

Hygiene im Bereich Lebensmittelverarbeitung ist die Grundlage für die Herstellung und Zubereitung einwandfreier Lebensmittel – denn wer will schon verdorbene Speisen? Mit diesen Unterweisungen informieren wir Sie ausführlich zur persönlichen Hygiene und der Lebensmittel- bzw. Küchenhygiene.

 

Hygiene ist in allen lebensmittelverarbeitenden Bereichen wie z.B. Großküchen und Lebensmittelgeschäften besonders wichtig. Einen hohen Stellenwert nimmt dabei die persönliche Hygiene und damit verbundene Händehygiene ein, um gesundheitliche Risiken zu vermeiden. Daneben sind Vorkehrungen im Bereich Lebensmittellagerung, Wareneingang und Reinigung der Küchen einzuhalten.

 

Verwenden Sie unsere sam®-Themen aus dieser Rubrik um die Hygienestandards Ihren Beschäftigten informativ zu erläutern.

 

Unterweisungen für Hygiene im Umgang mit Lebensmitteln

 

  • - Hygiene – Lebensmittel und Küchen
  • - Hygiene – Personal (Lebensmittelverarbeitung)
INFEKTIONSSCHUTZ
 

Ansteckungsgefahr? Nein Danke!

 

Unter dieser Rubrik finden Sie Unterweisungen, die über die häufigsten Infektionen, deren Übertragungswege und Schutzmaßnahmen aufklären. Für den lebensmittelverarbeitenden Bereich ist außerdem eine Belehrung gemäß Infektionsschutz enthalten.

 

Meldungen über Infektionen und Grippewellen sind keine Seltenheit. Damit Sie sich vor einer Ansteckung schützen können, informieren wir Sie in den Unterweisungen zum Infektionsschutz zu den Übertragungswegen, Hygieneregeln, Symptomen und Impfmöglichkeiten zu den häufigsten Infektionskrankheiten.

 

Außerdem finden Sie in dieser Rubrik eine Folgebelehrung gem. § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG) um Mitarbeiter im Lebensmittelsektor besonders auf die Sicherheitsvorkehrungen zu unterweisen.

 

Unterweisungen für Infektionsschutz

 

  • - Grippe – Wissenswertes
  • - Infektionsschutz – Belehrung gem. § 43 IfSG
  • - Infektionsschutz – Wissenswertes
  • - Pandemie: Schweinegrippe – Schutzmaßnahmen
LABOR UND MEDIZIN
 

Sie möchten wissen, wie Sie sicher im Labor oder in der Medizin arbeiten? Die Unterweisungen dieser Kategorie informieren Sie ausführlich über Gefahren und Schutzmaßnahmen in Bezug auf Laboratorien, Nadelstichverletzungen, Zytostatika & Co.

 

Unter der Kategorie „Labor / Medizin“ finden Sie Unterweisungen, die speziell für Mitarbeiter in Laboratorien oder im Gesundheitsbereich erstellt wurden. Wer darf im Labor arbeiten? Welche Gefahren bestehen? Wie kann ich mich schützen? Wie gehe ich sicher mit Laborgeräten und Apparaturen um? Diese und noch weitere Fragen werden in unseren Laborunterweisungen ausführlich beantwortet.

 

GMP-Regeln spielen für die Bereiche Pharma, Food und Kosmetik eine wichtige Rolle. Wir stellen Ihnen speziell für die Arzneimittelherstellung zwei Themen zu den Grundlagen und der Personalhygiene zur Verfügung. Wie kann ich mich vor Nadelstichverletzungen schützen? Oder vor den Gefahren durch Zytostatika?

 

Unterweisungen für Labor und Medizin

 

  • - GMP – Grundlagen
  • - GMP – Personalhygiene
  • - Labor – Sicheres Arbeiten (Grundlagen)
  • - Labor – Sicheres Arbeiten mit Geräten und Apparaturen
  • - Nadelstichverletzungen
  • - Zytostatika – Sicherer Umgang
PSA – PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG FÜR JEDES BERUFSFELD
 

In den Unterweisungen zur persönlichen Schutzausrüstung erhalten Sie Informationen, welche Ausrüstungen es gibt und wann diese zu tragen sind. Neben zwei allgemeinen Themen finden Sie spezielle Unterweisungen zum Atemschutz, Augenschutz und der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz.

 

Das Tragen einer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) ist für viele Tätigkeiten essenziell, um die eigene Gesundheit nicht aufs Spiel zu setzen. Arbeitnehmer sind dazu verpflichtet, die zur Verfügung gestellten Schutzausrüstungen bestimmungsgemäß zu benutzen. Welche Schutzausrüstungen dies sein können und wie diese richtig verwendet werden, erfahren Sie in den Unterweisungen dieser Rubrik.

 

Neben allgemeinen Themen zur Schutzausrüstung finden Sie hier spezielle Unterweisungen zum Atemschutz, Augenschutz und PSA gegen Absturz.

 

Unterweisungen für PSA – Persönliche Schutzausrüstung

 

  • - Persönliche Schutzausrüstung – Atemschutz
  • - Persönliche Schutzausrüstung – Augen-/Gesichtsschutz
  • - Persönliche Schutzausrüstung – Teil 1
  • - Persönliche Schutzausrüstung – Teil 2
  • - Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA)
STRAHLENSCHUTZ
 

Mit den Unterweisungen zum Thema Strahlenschutz erfahren Sie im ersten Teil, welche ionisierenden Strahlungen es gibt und warum sie gesundheitsgefährdend sind. Der zweite Teil behandelt dann ausführlich, welche Schutzmaßnahmen der Arbeitgeber ergreift und wie Sie sich persönlich gegen ionisierende Strahlen schützen können.

 

Strahlen umgeben uns von vielen Seiten wie z.B. vom Handy, von Mikrowellen oder von natürlich vorkommenden Radionukliden. Die Unterweisungen zum Strahlenschutz widmen sich ausführlich zu den Gefahren und Schutzmaßnahmen von ionisierenden Strahlungen.

 

Im Grundlagenthema erhalten Sie das Basiswissen zu den Alpha-, Beta-, Gamma-, Röntgen- und Neutronenstrahlungen. Sie erfahren wie diese Strahlungen entstehen, welche Auswirkungen sie auf den menschlichen Körper haben und wie dies gemessen werden kann. Das zweite Thema beschäftigt sich mit den Schutzmaßnahmen vor ionisierender Strahlung in der Industrie. Unter anderem werden die 5 großen A’s des Strahlenschutzes, wie Sie eine Kontamination vermeiden können und wie Sie sich im Notfall richtig verhalten, vermittelt.

 

Unterweisungen für Strahlenschutz

 

  • - Strahlenschutz – Grundlagen
  • - Strahlenschutz – Schutzmaßnahmen (Industrie)
TÄTIGKEITEN
 

Wie kann ich meine Arbeit sicher ausüben? Diese Unterweisungsreihe beschäftigt sich mit vielen verschieden Tätigkeiten, deren Gefahren sowie Schutzmaßnahmen. Ob das Arbeiten auf Baustellen, Heben und Tragen, Schweißen oder Reinigungsarbeiten – hier finden Sie in Bezug auf Tätigkeiten die richtige Unterweisung.

 

Wir alle möchten unsere Tätigkeiten sicher ausführen, um unseren Feierabend gesund zu genießen. Doch was ist bei meiner Tätigkeit zu beachten? Mit welchen Gefährdungen ist zu rechnen und wie kann ich mich davor schützen? In unserer Kategorie Tätigkeiten finden Sie viele Unterweisungen, bei denen die Gefahren durch die Ausübung der Arbeiten entstehen.

 

Dazu zählen unter anderem Arbeiten auf Baustellen, an Hitze- oder Kältearbeitsplätzen und Reinigungsarbeiten, sowie Schweißarbeiten oder Landschaftspflege. Rückgrat zeigen und an die Wirbelsäule denken! Dies ist das Motto unserer Unterweisungen zum richtigen Heben und Tragen sowie Ziehen und Schieben. In beengten Verhältnissen bleibt oft wenig Handlungsspielraum. Zum Schutz der Mitarbeiter/-innen können Sie unsere Unterweisungen zu engen Räumen und dem sicheren Einstieg in Schächte verwenden.

 

Unterweisungen für Tätigkeiten

 

  • - Baustellen – Absicherung im Straßenverkehr
  • - Baustellen – Sicheres Arbeiten
  • - Bitumen – Sicherer Umgang
  • - Eichenprozessionsspinner – Achtung Brennhaare
  • - Enge Räume
  • - Flanschverbindungen – Sichere Montage
  • - Garten- und Landschaftspflege – Baumarbeiten
  • - Garten- und Landschaftspflege – Sicheres Arbeiten
  • - Gasleitungen – Sicheres Arbeiten in der Energieversorgung
  • - Gasschweißen
  • - Gebäudebetreiber/-instandhalter
  • - Gleisbereiche – Sicheres Verhalten
  • - Heben und Tragen
  • - Heiße Medien – Sicherer Umgang
  • - Hitzearbeitsplätze
  • - Kalte Medien – Sicherer Umgang
  • - Kältearbeitsplätze
  • - Kassen – Achtung Überfall! (Handel)
  • - Kassen – Sicheres Arbeiten (Kreditinstitute)
  • - Lichtbogenschweißen (E-Schweißen)
  • - Neophyten – Gefährliche Pflanzen
  • - Probenahme – Flüssigkeiten
  • - Reinigungsarbeiten – Aber sicher!
  • - Schächte – Sicherer Einstieg
  • - Schüttgüter – Sicherer Umgang
  • - Schwimmbäder – Sicheres Arbeiten
  • - Staub – Sicheres Arbeiten
  • - Straßenmarkierungen – Sicheres Arbeiten
  • - Taubenkot – Achtung Gesundheitsgefahr!
  • - Wasser – Sicheres Arbeiten auf und in der Naehe
  • - Winterdienst – Aber sicher!
  • - Ziehen und Schieben
UMWELTSCHUTZ
 

Umweltgerechtes Verhalten am Arbeitsplatz nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Die Unterweisungen zum Thema Umweltschutz zeigen Ihnen, wie Sie aktiv am Arbeitsplatz umweltfreundlich agieren können. Schwerpunkte sind unter anderem Energiesparen, Immissionsschutz und Gewässerschutz.

 

Gerade in Zeiten des Klimawandels ist ein umweltgerechtes Verhalten nicht nur in privaten Bereichen, sondern auch am Arbeitsplatz von großer Bedeutung. Vom Strom- und Wassersparen, dem Immissionsschutz bis hin zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen finden Sie hier die richtige Unterweisung. Sensibilisieren Sie Ihre Beschäftigten zu einer umweltfreundlichen Arbeitsweise und schützen Sie aktiv die Natur.

 

Unterweisungen für Umweltschutz

 

  • - Energiesparen im Unternehmen
  • - Umweltschutz im Betrieb – Grundlagen
  • - Wassergefährdende Stoffe
VERKEHR & TRANSPORT
 

Diese Themenreihe beschäftigt sich mit der sicheren Teilnahme am Straßenverkehr und dem sicheren Betrieb jeglicher Fahrzeuge wie z.B. Fahrräder und Autos. Ein weiterer Schwerpunkt ist der richtige Transport und die Sicherung von Lasten. Ob per Gabelstapler, Hubwagen, Kran oder Lkw: Hier finden Sie für jeden die richtige Unterweisung.

 

Die Kategorie Verkehr/Transport steckt voller Bewegung, denn hier sind unsere Unterweisungen zum betrieblichen Fahren und Lastentransport enthalten. Transport von Waren jeglicher Art ist mehr als nur von A nach B zu fahren. So muss z.B. die Ladung ordnungsgemäß gesichert und die Lenk- und Ruhezeiten eingehalten werden. Außerdem werden die Ladung auch innerhalb des Unternehmens transportiert.

 

Ob mit Gabelstapler, Hubwagen oder per Kran – mit unseren Schulungen unterweisen Sie immer den richtigen Personenkreis vom Anschläger bis hin zum Fahrzeugführer. Ein weiterer Schwerpunkt ist die sichere Teilnahme am Straßenverkehr, der richtige Betrieb von Fahrzeugen und das umweltbewusste Fahren.

 

Unterweisungen für Verkehr & Transport

 

  • - Anschlagen von Lasten
  • - Anschlagmittel
  • - Außendienst – Sicher unterwegs
  • - Dienstreise – Sicher unterwegs
  • - Fahren – Aber umweltbewusst!
  • - Fahren im Herbst und Winter
  • - Fahrradfahren – Aber sicher!
  • - Fahrzeuge – Sicherer Betrieb
  • - Gabelstapler – Sicherer Umgang
  • - Innerbetrieblicher-Transport
  • - Kranführer – Sicheres Arbeiten
  • - Ladungssicherung – Teil 1 (Rechtliche und Physikalische Grundlagen)
  • - Ladungssicherung – Teil 2 (Arten und Berechnung)
  • - Ladungssicherung – Teil 3 (Zurr- und Hilfsmittel)
  • - Ladungssicherung – Teil 4 (Kleintransporter und PKW)
  • - Lastaufnahmemittel – Hebezeugbetrieb
  • - Lenk- und Ruhezeiten für Fahrzeugführer
  • - LKW-Ladekran – Sicherer Betrieb
  • - Mitgängerflurförderzeuge – Sicherer Umgang
  • - Strassenverkehr – Sicheres Verhalten
WISSENSWERTES
 

Die Themenreihe Wissenswertes umfasst eine kunterbunte Mischung aus Unterweisungen, welche zur Ausübung der Tätigkeit und zur Information der Mitarbeiter eine Rolle spielen, wie z.B. Allgemeine Gleichbehandlung, Datenschutz, Qualitätsmanagement und interkulturelle Kompetenz.

 

Die Leitung eines Unternehmens bzw. die Funktion als Vorgesetzter ist keine leichte Aufgabe. Viele Vorschriften und Anforderungen müssen berücksichtigt und verteilt werden. Unter anderem die Regelungen des Datenschutzes und des Qualitätsmanagements, aber auch die allgemeine Gleichbehandlung sowie interkulturelle Kompetenzen sollten geschult und berücksichtigt werden.

 

In unserer Kategorie Wissenswertes finden Sie verschiedene Unterweisungen zu unterschiedlichen Themen, damit Sie in Ihrem Unternehmen jedes Detail planen sowie vorschriftsmäßig managen können.

 

Unterweisungen für Wissenswertes

 

  • - 5S-Systematik am Arbeitsplatz – für Beschäftigte
  • - AGG – Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz – für Führungskräfte
  • - AGG – Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz – für Mitarbeiter
  • - Arbeitszeitgesetz – Wissenswertes
  • - Baustellenkoordinator/-in – SiGeKo
  • - Beinaheunfälle – Wissenswertes
  • - Datenschutz – Die neue DSGVO
  • - Datenschutz – Grundlagen
  • - Email-Knigge – Das 1×1 im elektronischen Schriftverkehr
  • - Exportkontrolle – Wissenswertes
  • - Gewalt – Umgang mit aggressiven Personen
  • - Interkulturelle Kompetenz – Afrika
  • - Interkulturelle Kompetenz – Arabische Welt
  • - Interkulturelle Kompetenz – China
  • - Interkulturelle Kompetenz – Indien
  • - Interkulturelle Kompetenz – Japan
  • - Interkulturelle Kompetenz – Lateinamerika
  • - Interkulturelle Kompetenz – Russland
  • - IT am Arbeitsplatz – Aber sicher!
  • - Messestand – Richtiges Verhalten (Standpersonal)
  • - Mobbing am Arbeitsplatz
  • - Produktsicherheit/-haftung – Wissenswertes für Beschäftigte
  • - Qualitätsmanagement – Grundlagen